Trainings-Konzept zum Wiedereinstieg ins Badminton

Trainings-Konzept zum Wiedereinstieg ins Badminton

Grundlegende Voraussetzungen für den Wiedereinstieg in den Vereinssport Badminton: 

  • 1,5m Sicherheitsabstand halten
  • Hygienemaßnahmen beachten
  • Nachverfolgbarkeit bei Infektionen sicherstellen
  • Jeder Teilnehmer akzeptiert die geltenden Maßnahmen und hält diese in jedem Fall ein

Umsetzung beim Vereinstraining:

  • Nur symptomfrei ist Training möglich
    (Kein Training bei Fieber, Husten, Störung des Geruchs-/Geschmackssinnes etc.)
  • Geltende Abstandsregeln einhalten 
    bei der Anreise, beim Aufbau, beim Sitzen (hinter den Spielfeldern, alle Felder und beide Seiten nutzen), 
    auf den Verkehrswegen (Eingang, Ausgang, Halle) 
    kein Handshake, Umarmung, Abklatschen
    pro Feld zwei Spieler (Einzel) & kein Seitenwechsel
    1,5 m Abstand am Netz beachten
  • Hygienemaßnahmen
    Hände waschen nach Betreten der Halle, ggf. Händedesinfektion,
    eigenes Handtuch zum Abtrocknen der Hände, des Schweißes und zum Sitzen an den gekennzeichneten Plätzen mitbringen
    (nasse Handtücher oder Sportzeug immer nur in die eigene Tasche nicht auf den Boden o. ä.)  
    Aufbau mit Handschuh und Mundschutz,
    Flächendesinfektion (bei Toilettenbenutzung)
    die Duschen und Umkleiden dürfen nicht benutzt werden
    nur die eigenen gekennzeichneten Bälle benutzen bzw. anfassen und nur eigene Schläger benutzen
    Halle vor und nach dem Training lüften
  • Training nur mit Aufsichtsperson und mit Liste der Anwesenden inkl. Selbsterklärung 

Stand 03.06.2020
angelehnt an die Konzeption des Deutschen Badminton Verbandes vom 23.04.2020 

VonThomas Küspert

Sportwart